top of page

Background & Mission

Ein Kunsthistoriker. Auf Twitch. Streamt über Kunst, Religion und Worldbuilding in Fantasy, Science Fiction und Horror.

Wie kommt sowas denn zustande?

Seit Juni 2022 entwickelt sich dieses Projekt stetig weiter. Dabei werden die klassischen Formate aus der Kunst- und Kulturvermittlung kritisch hinterfragt. Zusammen mit der Community entwickele ich eigene Zugänge zu kulturellen Ausdrucksformen wie Video Games, Filmen, Serien, Digital Art und Comics. Oder wir nehmen ein Update von klassischen Formaten vor, indem wir sie in die neuen Welten, digital wie analog, übertragen.

 

Dabei folge ich zwei Schwerpunkten: 

- die künstlerische und kulturelle Bedeutung von Phantastik, von Games und von Digital Art zusammen mit ihren Wurzeln in Kunst und Kultur der Vergangenheit aufzeigen

- die Vermittlung von Kunst und Kultur neu zu denken: auf Augenhöhe, mit den Menschen und nicht für sie, mit Wertschätzung für diejenigen, die Kunst schaffen und jene, die sie erleben

 

Deswegen handelt es sich um einen Live Action Video Podcast.

 

#Live

 

Direkt und authentisch: Jede Folge wird live auf Twitch gestreamt. Es gibt vorbereiteten Input, aber kein Skript. Gemeinsam entdecken wir die Kunstwerke, Themen und Motive. Jeder Abend ist besonders und unvorhersehbar.

 

#Action

 

Austausch auf Augenhöhe: Da es ein Livestream ist, kann jede:r sich an den Gesprächen, Diskussionen und Überlegungen beteiligen. Das ist nicht nur möglich, sondern absolut gewünscht! Miteinander die neuen und alten Welten entdecken, gemeinsam Fragen ergründen und neue Erkenntnisse gewinnen.

 

#Video

 

Wir leben in einer visuellen Welt. Bilder im weitesten Sinne prägen unsere Realität. Dabei liegen die Wurzeln vieler Medien und Werke von heute in Kunst und Kultur der Vergangenheit. Das Visuelle begleitet den Menschen seit jeher und sagt meist mehr als 1000 Worte. Außerdem ist es schön, ein Gegenüber im gemeinsamen Kunsterleben zu sehen.

 

#Podcast

 

Ist es ein Podcast? Ich weiß es nicht, aber es kommt der Sache recht nahe. Dadurch können sich Menschen auch besser vorstellen, was wir jeden Dienstag und Donnerstag treiben.

bottom of page